Was sind Gelnägel?

Leiden auch Sie, wie viele Menschen an brüchigen Fingernägeln? Meist haben die Nägel daher nicht die gleiche Länge und sehen auch ansonsten nicht sehr gut aus. Doch Sie träumen schon lange von schönen langen Fingernägeln? Dann muss dies kein Traum bleiben. Mit Hilfe von Gelnägel können Sie sich im Nagelstudio auch auch zu Hause Ihre Fingernägel verlängern und auch festigen lassen.

Wie funktionieren Gelnägel?

Vor dem Auftragen des Gel´s werden die Nägel vorsichtig und leicht aufgeraut, dabei wird der Nagel geschliffen. Danach wird, um die Verlängerung vornehmen zu können, die Nagelspitze aus Kunststoff, also ein sogenannter Tipp aufgeklebt. Mit einem Modellagekunststoff wird dann der Nagel mit einem Gel überzogen. Allerdings kann man das Gleiche auch mit Naturnägeln tun. Hierbei wird dieser Modellagekunststoff einfach auf den Naturnagel aufgetragen, um den Naturnagel zu härten. Früher wurde sehr häufig auch ein Glasfasersystem verwendet, was allerdings heutzutage eher weniger genutzt wird. Alternativ können auch Acrylnägel verwendet werden.

Gelnägel

Was sind Gelnägel?

Es handelt sich bei Gelnägeln um ein Acrylgel, welches UV aktiv ist und daher unter einem UV-Licht aushärten kann. Bevor allerdings das Gel aushärtet, können Sie oder der Nageldesigner die Nägel noch mit bunten Farben, kleinen Steinchen oder sonstige Verzierungen wie Blumen oder Muster in dieses Gel einarbeiten.

Verzierung von fertigen Nägeln

Nach dem Aufbringen von Gelnägeln muss mit der Verschönerung der Nägel noch nicht Schluss sein. Sie können die fertigen Nägel auch noch selber verzieren oder verzieren lassen. Die weitere Verschönerung der Nägel bezeichnet man dann als Nailart. Zu den bekannten Nailarten gehört sicher das French Manicure, bei dem nur die Nagespitzen weiß lackiert werden. Es können auf die Gelnägel auch noch die verschiedensten Muster, wie etwa Airbrush aufgetragen werden oder man beklebt die Gelnägel mit Motiven oder Swarovski Steinchen, was ihnen einen besonders edlen Hauch gibt.

Das Entfernen von Gelnägel

Die Nägel können nach dem Entfernen der Gelnägel sehr weich und dünn geworden sein. Dies liegt vor allem daran, dass der Naturnagel keinen direkten Kontakt mit Luft bekommen hat und daher das Kreatin des Nagels nicht wirklich aushärten konnte. Dies zerstört den Nagel aber nicht dauerhaft. Innerhalb von vier Monaten erreichen Ihre Nägel wieder den ursprünglichen Zustand.

Wie geht ein Nageldesigner vor?

Bei der Nagelgestaltung sind hochwertige Materialien, perfekte Verarbeitung und hygienisch Verarbeitung besonders wichtig, da ansonsten der Nagel beschädigt oder schnell unansehnlich werden kann. Deshalb desinfiziert der Nageldesigner vor der eigentlichen Bearbeitung der Nägel die Hände sowie die Nägel. Anschließend werden die Nägel entfettet und die Nagelhaut zurückgeschoben. Zur eigentlichen Verlängerung wird jetzt mit Nagelkleber die Nagelspitze angeklebt. Die Gelnägel werden dabei mit der sogenannten Gel-Technik verarbeitet. Sobald der Nagel mit dem bereits erwähnten UV-reaktive Gel bearbeitet wurde, müssen die Nägel unter UV-Licht aushärten. Dazu besitzt der Nageldesigner ein eigenes Härtungsgerät. Der Kunde muss die mit Gel modellierten Nägel, dazu für etwa ein bis zwei Minuten unter diese Lampe legen. Solange das Gel noch flüssig ist, lassen sich sehr gut bunte Gele, kleine Steinchen, Blümchen oder weitere Einlegemotive und Verzierungen anbringen. Der Nageldesigner wird Ihnen auch weitere Tipps und Ratschläge für zu Hause mitgeben, damit die Nägel auch lange schön und gepflegt aussehen.

Did you like this? Share it:

Hinterlasse einen Kommentar