Hygiene im Nagelstudio

Im Bereich des Nageldesigns ist Hygiene am Arbeitsplatz sowie generell im Studio das A und O. Egal ob das Nageldesign privat, daheim oder gewerblich in einem exklusiven Studio erfolgt. Das Nagelsdesign gehört in den Bereich der kosmetischen Behandlungen. Von daher ist es neben der Qualität der Nägel eines der obersten Gebote, dass Hygienevorschriften eingehalten und vor allem auch umgesetzt werden. Das sollte eigentlich selbstverständlich sein. Die Hygiene im Nagelstudio ist aber nicht immer direkt erkennbar, deshalb sollten Sie auf jeden Fall auf einige Dinge achten.

Bessere Hygiene im Nagelstudio durch Desinfektion

Bei der täglichen Reinigung, die mehrmals immer wieder kontrolliert und nachgebessert werden sollten, gehören vor allem die Desinfektion des Arbeitstisches, der Böden und der Regale, sowie aller Arbeitsgeräte. Auch der Empfangs- und Wartebereich sowie die sanitären Anlagen sollten frei von Staub und in einem einladenden Zustand sein. Falsche oder das Nichteinhalten der Hygienevorschriften schadet nicht nur dem Nagelstudio, die Hygiene minimiert die Übertragung von Erregern wie Vieren, Bakterien oder Pilzen. So können Mitarbeiter und vor allem die Kunden vor der Ansteckung von solchen Krankheiten geschützt werden. Da die Erreger oftmals sehr hartnäckig sind, sind diese auch nicht durch eine oberflächliche Säuberung zu entfernen. Desinfektionsmittel auf getesteter chemischer Basis sind daher auf jeden Fall zu benutzen. Diese Mittel entsprechen dann auch den vorgeschriebenen Hygienevorschriften. Das Gesundheitsamt ist auch angehalten, die Nagelstudio Hygiene zu überprüfen.

Hygiene im Nagelstudio

Ein professionelles Nagelstudio kann sofort erkannt werden

Die Maßnahmen, die das Nagelstudio einhaltend anwendet, können Sie auch schon daran erkennen, indem das Personal die Hände der Kundin und sich selbst vor der Behandlung desinfiziert. Das Tragen eines sauberen Arbeitskittel, Einmalhandschuhe sowie ein Mundschutz zeigt bereits der Kundin, dass hier die Hygiene Nagelstudio einen hohen Wert hat.

Bevor die Behandlung der Nagelmodellage oder Maniküre erfolgt, sind vor jeder Kundin die Arbeitsgeräte zu überprüfen. Offene Geltöpfe oder verschmutze Nagelfeilen sind bei der Hygiene im Nagelstudio absolutes Tabu. Bei jeder Kundin ist das ganze Arbeitsgerät zu desinfizieren, neue Nagelfeilen zu benutzen sowie frische neue Handtücher, die bei 95 Grad gewaschen wurden, aufzulegen. Auflagen und Armstützen sind vor jeder neuen Kundin zu überprüfen und gegen desinfizierte neue Auflagen bei Bedarf direkt auszutauschen. Die Hygiene im Nagelstudio zeichnet sich auch darin aus, dass Manikürstäbe, Pinsel, Zangen, Scheren oder Schleifblöcke in einem einwandfreien sauberen Zustand sind.

Die Ablage-, Arbeitsflächen und der Fußboden sollten aus glatten und pflegeleichten Materialien sein. Das Rauchen oder das Essen am Arbeitsplatz sollte auch unbedingt vermieden werden. Machen Sie lieber eine kleine Pause, damit ihre Kundin sich wohl fühlt und ggf. in Ruhe etwas gegegessen oder geraucht werden kann. In einem Top hygienischen Nagelstudio erhält jede Kundin ein eigenes Nagelfeilset, welches natürlich nach der Behandlung genauso gereinigt und wieder desinfiziert werden muss bzw. entsorgt.

Durch die Einhaltung all dieser Hygienevorschriften ist jede Kundin geschützt und fühlt sich gut bedient. Ein hygienisch top geführtes Studio hat immer einen guten Ruf und die Kunden fühlen sich wohl. Somit wird auch oft eine Empfehlung für dieses Nagelstudio ausgesprochen, weil den Anforderungen entsprechend eine gute und saubere Dienstleistung erfolgt.

Did you like this? Share it:

{ 1 Kommentar… lies ihn unten oder füge einen hinzu }

Patrizia September 26, 2013 um 07:40

Ich habe schon mehrere Nagelstudios ausprobiert und muss sagen, dass alle immer sehr großen Wert auf Hygiene gelegt haben und wenn ich diesen Artikel hier so lese, dann versteht man erst mal wieso das alles.

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar